Informationen von winVS


Wie ein Versicherungsbroker den DXP(Data Exchange Proxy)-Service der Interessengemeinschaft IG B2B for Insurers + Brokers nutzen kann Admin winVS
Der DXP(Data Exchange Proxy)-Service der Interessengemeinschaft IG B2B for Insurers + Brokers ist die Grundlage für die automatisierte Datenverarbeitung zwischen den Versicherungsbrokern und den Versicherern. Fragt sich, wie ein Versicherungsbroker diesen Service nutzen kann. Wir liefern die Antwort.

Das ist die BrokerInitiative 2018 Admin winVS
Die BrokerInitiative 2018 der Interessengemeinschaft IG B2B for Insurers + Brokers will die Kernprozesse im Schweizer Versicherungsmarkt bis 2020 flächendeckend digitalisieren und vereinheitlichen. Der Grossteil der Marktteilnehmer ist an Bord: Per 1. Oktober 2018 verzeichnet die IG B2B mehr als 1’000 Broker mit rund 6'500 Mitarbeitenden, 22 Versicherer und 17 Softwarehersteller als Mitglieder. Erste Massnahmen sind umgesetzt.

«In Zukunft wird es viel mehr leicht buchbare temporäre Versicherungslösungen geben» Admin winVS
Kai Kunze, 48-jährig (Bild), Master in Rechtswissenschaften der Universität Lausanne und Inhaber des Diploms in «Insurance Management» der Universität St. Gallen, hat am 3. Juli 2017 am Sitz des FinTech-Inkubator F10, Zürich, im Auftrag des Versicherungskonzerns Generali das FinTech-Startup «Lings» gegründet. Er als CEO des Startups und seine drei Kollegen in der «Lings»-Geschäftsleitung haben vorher bei Generali eine erfolgreiche Karriere als Führungskräfte und Versicherungsspezialisten durchlaufen. Im Gespräch mit den «winVS-E-News» verrät Kai Kunze, weshalb er es gewagt hat, bei einem unsicheren Startup einzusteigen, und wie er die Zukunft des Versicherungsgeschäfts sieht. Lesen Sie seine Antworten auf unsere Fragen.

Digitalisierung des Versicherungsgeschäfts ist nicht aufzuhalten Admin winVS
Eine gute Nachricht: Versicherungsbroker, die sich gezielt mit der Digitalisierung auseinandersetzen und entsprechend handeln, stärken ihre Marktstellung. Und: Auch im digitalen Markt beruht die Beratung auf der persönlichen Kommunikation. Diese muss dem Kunden allerdings mittels personifizierter Angebote spürbaren Mehrwert bringen.

Serie CRM II: CustomerRelationshipManagement automatisieren Admin winVS
Das CustomerRelationshipManagement umfasst beim Versicherungsbroker alle Aktivitäten rund um die Beziehungen zu den bestehenden und den potenziellen Kunden. Wer die damit verbundenen Prozesse systematisch durchdenkt und optimal gestaltet, erhöht seine Schlagkraft im Markt. Der Schlüssel dafür ist die intelligente massgeschneiderte Automatisierung der Prozesse.

IT-Systemmigration: «Die Betroffenen stets miteinbeziehen!» Admin winVS
Marco Keller, 40-jährig (Bild), ist Leiter Finanzen und Administration der Versicherungsbrokergruppe ARISCO http://www.arisco.ch, Baar. Das 2011 aus der Zusammenfassung von Brokern und Beratern entstandene Unternehmen mit rund 50 Mitarbeitenden und Standorten in Zug, Luzern, Zürich, Egg, Adligenswil und Herisau führt derzeit ein neues informationstechnologisches(IT) System ein. Der Versicherungsfachmann und diplomierte Betriebswirtschafter der Fachhochschule für Wirtschaft in St. Gallen erläutert im zweiten Gespräch mit den winVS-E-News, auf was Versicherungsbroker bei der Implementierung eines neuen IT-Systems besonders zu achten haben.

«Die Zukunft der Versicherungsbranche ist digital» Admin winVS
Michael John ist Präsident der IG B2B und Schweizer Geschäftsführer von FinanceFox und erläutert im Gespräch mit den winVS-News, wie Versicherungsbroker-Apps funktionieren und das Brokergeschäft beeinflussen.

«Suche einer neuen Broker-Software nicht auf Kostenfrage reduzieren» Admin winVS
Marco Keller, 39-jährig (Bild), ist Leiter Finanzen und Administration der Versicherungsbrokergruppe ARISCO Baar. Der Versicherungsfachmann und diplomierte Betriebswirtschafter der Fachhochschule für Wirtschaft in St. Gallen erläutert im Gespräch mit den winVS-News, auf was Versicherungsbroker bei einer umfassenden IT-Erneuerung zu achten haben.

Nächste Schritte Richtung Vernetzung von winVS mit den IT-Systemen der Versicherungsgesellschaften Admin winVS
Schon bald haben die Schweizer Versicherungsbroker die Möglichkeit den Document Exchange Proxy (DXP-Service) von IG B2B direkt mit Ihrer IT-Systemen zu vernetzen und Prozesse vom Endkunden via Broker zur Versicherungsgesellschaft und zurück, zu automatisieren.